Offizielle Seite von Matthias Koziorowski

Matthias Koziorowski ist ein deutscher Tenor aus Essen. Seit der Saison 2018/19 gehört er dem Ensemble der Oper Halle an. Hier ist er zukünftig weiterhin als Max (Der Freischütz) zu erleben und debütiert als Lensky (Eugen Onegin), Sou-Chong (Das Land des Lächelns) sowie Prinz (Rusalka). Bis dato sang er in Halle unter anderem Vasco da Gama (L’Africaine), Fritz (Die Großherzogin von Gerolstein) und Guido Bardi (Eine florentinische Tragödie) in einer Inszenierung von Tobias Kratzer. Gastengagements führen ihn darüber hinaus durch ganz Deutschland.

Das Opernglas

„Matthias Koziorowski füllt diese Rolle aus mit grandios strahlender, heldentenoraler Stimme, mühelos und souverän geführt, auch im Pianissimo tragend – einfach betörend! Dazu ist er spielfreudig, immer seines fordernden Parts gerecht werdend.“

Ausgabe 07/2018
„Neues vom Tage“ Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

MDR Kultur

„Der Fritz von Matthias Koziorowski ist so etwas wie eine Idealbesetzung. Der erfreuliche tenorale Neuzugang der Oper Halle singt und spielt tadellos, wortverständlich und mit durchaus Offenbachischem Augenzwinkern.“

17.12.2018
„Die Großherzogin von Gerolstein“ Oper Halle

Ostseezeitung

„Der Tenor von Matthias Koziorowski überstrahlte Orchester und Chor mühelos und punktete mit großem Schmelz und berückenden Piani im “Ingemisco””

11.09.2018
Verdi-Requiem mit der Lübecker Singakademie